REGIONALNACHRICHTEN

Video: Colomansfest in Schwangau

Es ist eine Geschichte wie aus einem Historiendrama. Coloman, ein irischer Königssohn begibt sich Anfang des 11. Jahrhunderts auf Wallfahrt ins Heilige Land. Wegen seines fremdartigen Aussehens hält man ihn für einen böhmischen Spion. Bei Stockerau in Niederösterreich wird er festgenommen, gefoltert und im Sommer des Jahres 1012 an einem dürren Holunderbaum erhängt. Der Legende nach haben sich an seiner späteren Grabstätte viele Wunder ereignet. Und deshalb gehört der Heilige Coloman bis heute wohl zu den bekanntesten Heiligen. Besonders verehrt wird er rund um das Ostallgäuer Schwangau. katholisch1.tv war beim diesjährigen Colomansfest mit dabei.

katholisch1.tv

<<<
zur Übersicht

Augsburg

Regensburg

Deutschland

Neue Bildpost