NACHRICHTEN

Weihbischof Bentz appelliert an christliche Abgeordnete

Der Mainzer Weihbischof Udo Markus Bentz hat die christlichen Abgeordneten im neuen Bundestag aufgefordert, ihr Christsein auch in ihrer Politik deutlich zu machen. "In Solidarität und für Gerechtigkeit, zur Bewahrung der Schöpfung und zum Schutz der Schwächsten, für den Schutz der absoluten Würde einer jeden Person, für Freiheit und gesellschaftlichen Zusammenhalt, für Frieden - auch weltweit", schreibt Bentz in der neuen Ausgabe der in Vallendar erscheinenden und in der Schönstatt-Bewegung angesiedelten Monatszeitschrift "basis".

Ausdrücklich bekundet der Weihbischof den Wunsch, dass das Parlament kein Ort für inszenierte Provokationen und für einen platten Populismus sein möge, bei dem die Grenzen dessen, was man sagen könne, bis ins Unerträgliche ausgereizt würden. "Auch für kontroverse Debatten gelten die Regeln guter Kommunikation: Zuhören, zu verstehen versuchen, nachdenken, differenzieren, antworten", schreibt Bentz.

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

Service

Info-Links